Gesundheitstourismus & ITB 2018

 

Einladung zur Pressekonferenz des Deutschen Medical Wellness Verbands e.V. und dem Kvarner Gesundheitstourismus Cluster/Kroatien

 

Es gibt ein hohes Wachstum im Gesundheitstourismus, aufgrund einer wachsenden, alternden Bevölkerung und der Tatsache, dass Gesundheitsprodukte immer zugänglicher werden. Aufgrund dieser Zugänglichkeit und der Qualitätsverbesserungen von Gesundheitsangeboten- und Einrichtungen, suchen mehr Menschen nach gesundheitstouristischen Dienstleistungen auch außerhalb ihres eigenen Landes

 

ITB - Berlin 2018 Pressekonferenz:

 

Einladung zur Pressekonferenz des Deutschen Medical Wellness Verbands e.V. und dem Kvarner Gesundheitstourismus Cluster/Kroatien:

 

Donnerstag, 8.März 2018, 11.45 Uhr

 

Pressekonferenz Raum ITB, Halle 5.3

 

Wir alle wissen, dass es ein hohes Wachstum im Gesundheitstourismus gibt, aufgrund einer wachsenden, alternden Bevölkerung und der Tatsache, dass Gesundheitsprodukte immer zugänglicher werden. Aufgrund dieser Zugänglichkeit und der Qualitätsverbesserungen von Gesundheitsangeboten- und Einrichtungen, suchen mehr Menschen nach gesundheitstouristischen Dienstleistungen auch außerhalb ihres eigenen Landes. Wir freuen uns sehr, Sie über einige interessante Projekte zu informieren und über die Kooperation zwischen dem Deutschen Medical Wellness Verband e.V. und dem Kvarner Gesundheitstourismus Cluster/ Kroatien, zu informieren.

 

- Begrüßung und Einführung: Lutz Lungwitz, 1.Vorsitzender des Deutschen Medical Wellness Verbands e.V. und des Internationalen Medical Wellness Verbands e.V. und Mike Wallace, Medical Wellness Berater, IMWA - DMWV Partner

 

- Entwicklung von Kvarner im Gesundheitstourismus: Assist.Prof. Vladimir Mozeti?, MD,PhD,MHA, Präsident Kvarner Gesundheitstourismus Cluster/Kroatien und Frau Tanja Augustinovic ,Kvarner Region Tourismusvereinigung (Präsentation der Region und der medizinischen Einrichtungen)

 

- "map2heal.com" ein neuer Weg für Patienten und Kunden: Prof.Dr.med.Tayfun Aybek, TOBB ETÜ Universität, Ankara- Herz-Kreislauf-Chirurgie, Partner vom DMWV